KLINEFELTER-SYNDROM ÖSTERREICH
 

© by Klinefelter-Syndrom Österreich

 

Herzlich willkommen auf Klinefelter-Syndrom Österreich!

 

Das Klinefelter-Syndrom ist nach dem gleichnamigen US-Mediziner Harry Fitch Klinefelter benannt, der diesen Gendefekt 1942 erstmals beschrieb. Beim Klinefelter-Syndrom liegt eine XXY-Chromosomen-anordnung statt einer XY-Anordnung vor. Hierzu kommt ein deutlicher Testosteronmangel. Dies bedeutet, dass die Pubertät verzögert und unvollständig einhergeht, es entwickelt sich oft ein femininer Körperbau und die Schambehaarung ist eher weiblich geprägt. Später zeigt sich eine Unfruchtbarkeit (Sterilität), wegen dieser wird oft erst später eine Diagnostik eingeleitet.

Geschrieben wird Klinefelter-Syndrom, gesprochen Kleinfelter-Syndrom.

 

Klinefelter-Syndrom Österreich wurde 1994 (1992 eigene Selbsthilfegruppe) von zwei Betroffenen in Österreich gegründete, die es sich zum Ziel machten Menschen mit dem Klinefelter-Syndrom, PartnerInnen, Familien und Angehörige sowie die Mosaik und Unterformen, ehrenamtlich zu unterstützen.

2001 erfolgte der Auftritt in Internet um aktive Patientenhilfe für Betroffene zu schaffen, diese Grupe ist immer noch für sie als Betroffener, ihre Familie, Freunde und Bekannte AKTIV.

Wenn die Diagnose "Klinefelter-Syndrom" gestellt wurde, treten meist viele Fragen auf.

Mit unserer Webseite wollen wir Ihnen das Gefühl geben, "Sie sind nicht allein - ICH bin wie DU", mit der Unterstützung unseres Medizinischen Beirates beantworten wir gerne Ihre persönlichen Fragen.

Treten Sie mit uns in Kontakt - Telefonisch (siehe Impressum) oder per E-Mail.

Werden Sie ein Teil unserer Klinefelter-Gemeinschaft und lernen Sie uns persönlich kennen. Nichts ist wertvoller, als der gemeinsame  Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen, Eltern, Partnerinnen oder Partnern.

 

Folgende Klinefelter-Syndrom Unterformen und Mosaikformen gehören zu den Seltenen Erkrankungen wie: 47,XXX-Syndrom, 48,XXXY-Syndrom, 48,XXXX-Syndrom und 48,XXYY-Syndrom.

Merkmal beim Klinefelter-Syndrom (nicht alle Jungen oder Männer haben diese Symtome)?

  • Allgemeine Entwicklungsverzögerung
  • Verspätete Pubertät
  • Fehlender oder spärlicher Bartwuchs
  • Sprachprobleme
  • Lernprobleme
  • Angstzustände, Depressionen, beeinträchtigte soziale Fähigkeiten
  • Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Verhaltensauffälligkeiten und Stimmungsschwankungen
  • Kognitive Beeinträchtigung
  • Sterilität
  • Niedriger Testosteronspiegel
  • Metabolisches Syndrom
  • Typ-2-Diabetes
  • Muskelschwäche
  • Ausdünnung und Schwächung der Knochen (Osteoporose)
  • Zahnprobleme (Karies, Zahnfehlstellungen)
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Epilepsy
  • Autismus-Spektrum-Störung, Asperger-Syndrom
  • Autoimmunerkrankungen

Schulische Informationen über das Klinefelter-Syndrom: Klinefelter Syndrom